News Detail

Mittwoch, 09.05.2012
Oberland-Fest: Verbindendes im Mittelpunkt
Oberland-Fest: Verbindendes im Mittelpunkt Vom 7. bis 10. Juni verwandelt sich Vaduz in eine Kunst-, Theater- und Musikbühne

Über 50 Liechtensteiner Musik- und Künstler-Gruppen verwandeln das Oberland-Fest zu einem speziellen Jubiläumsanlass. Ein vielfältiges Kultur-Programm erwartet alle Gäste während vier Tagen im Städtle Vaduz – inklusive Bewirtung durch die Vereine der Oberländer Gemeinden.

Als einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres „300 Jahre Liechtensteiner Oberland“ findet vom 7. bis 10. Juni 2012 im Städtle Vaduz das sogenannte Oberland-Fest statt. Während vier Tagen steht das Zentrum von Vaduz ganz im Zeichen von zahlreichen historischen und zeitgemässen Inszenierungen quer durch alle Kunst-, Kultur- und Unterhaltungsbereiche.

Verschiedene Tagesprogramme
Laut den Programmleitern Mathias Ospelt und Markus Goop soll am Oberland-Fest an allen vier Programmtagen, welche jeweils einem speziellen Thema gewidmet sind, mit verschiedenen Bühnen und Programmen ein Ausschnitt über die kulturelle Vielfalt Liechtensteins präsentiert werden. Zum Programm vom 7. bis 10. Juni zählen so unter anderem der „Tag der Sprache“, der „Tag der Musik“, der „Liechtenstein-Tag“ und der „Familien-Tag“. „Das Oberland-Fest verzichtet auf grossen Schnickschnack und konzentriert sich auf das Wesentliche: Eine Präsentationsplattform für einen Querschnitt der Liechtensteiner Kultur- und Musikszene zu sein.“
 
Neben themenbezogenen Tagesprogrammen werden am Oberland-Fest täglich wiederkehrende Programme aus den Sparten Kunst, Film, Tanz, Musik und Theater gezeigt. Zum Programm zählen beispielsweise ebenso Theater-Inszenierungen vom Jungen Theater Liechtenstein sowie von Andy Konrad und Christiane Wetter, spannende Liechtenstein-Kurzfilme von Sebastian Frommelt und Daniel Schierscher auf Grossleinwand, eine historische Modenshow der jungen Künstlergruppe „415“, Tanzaufführungen sowohl in der Luft als am Boden, spezielle Ausstellungen im Landes- und Kunstmuseum sowie natürlich zahlreiche Musikbands aus allen Stil-Richtungen.
 
Mobile Künstler, verkleidet als historische Figuren aus der Geschichte und den Mythen Liechtensteins, darunter Persönlichkeiten wie „Köfferle Schädler“ oder „Goldene Boos“, agieren zudem während der Dauer der Festtage als verbindende Elemente der einzelnen Veranstaltungsorte.
 
Premiere der Oberländer Harmoniemusiken
Dabei wird das Thema des Oberland-Festes – „Verbindendes“ – von zahlreichen Musikgruppen
auf eine besondere Weise inszeniert – in dem sie in ungewöhnlichen Kombinationen gemeinsam auftreten. Als besonderer Höhepunkt zählt dabei der „Offizielle Festakt“ der Feierlichkeiten am
Samstag um 15 Uhr – neben den offiziellen Ansprachen spielen alle Oberländer
Harmoniemusiken in einer gemeinsamen Formation verschiedene Musikstücke.
 
Das Oberland-Fest beginnt jeweils von Donnerstag bis Samstag ab 16 Uhr. Am Sonntag
steht das Städtle Vaduz von 10 bis 17 Uhr ganz im Zeichen der Kinder und Familien. Am
Mittwoch wird zudem im Landes- und Kunstmuseum eine spezielle Eröffnungsfeier inklusive
Sonder-Austellung durchgeführt.
 
Neben dem vielfältigen Programm erwarten die Besucher am Oberland-Fest zahlreiche Aktivitäten. Dazu zählen eine betreute Kinderzone mit Kletterwand und Hüpfburg, ein Drachen-Studio mit Drachen zum Selberbasteln, ein Foto-Studio mit Sofort-Schnappschüssen oder spezielle Dialekt- und Märli-Fahrten mit dem Citytrain. Der Zutritt zum Kunstmuseum und zum Landesmuseum ist während dem Oberland-Fest zudem kostenlos.
 
Bewirtung durch Oberländer Gemeinden
Wichtiger Bestandteil des Oberland-Festes sind die Gemeinde-Säulen, welche in Anlehnung an das 300-Jahre-Liechtensteiner-Oberland-Logo im Städtle Vaduz positioniert werden. „Jede Gross-Säule, welche in den vergangenen Monaten jeweils gemeindeintern individuell aufbereitet wurde, soll die entsprechende Ober- und Unterländer Gemeinde am Oberland-Fest vertreten“, heisst es von den Programmleitern.
Insgesamt verfügt das Oberland-Fest über sechs Zonen mit jeweils einer Bühne – vom Peter-Kaiser- bis zum Rathausplatz. Jede Zone wird dabei durch eine Oberländer Gemeinde bewirtet. „In jeder Zone wird mindestens ein Getränk und eine dorftypische Speise präsentiert – dabei sind verschiedenste Vereine und Institutionen im Einsatz“, lautet das Konzept der Programmleitung. Einem vielfältigen Kultur-Fest sollte entsprechend nichts im Wege stehen.
 
Bus fährt gratis
Zur Hin- und Rückfahrt ins Städtle empfehlen die Organisatoren auf Grund der begrenzten Anzahl an Parkplätze dringend die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Während dem Oberland-Fest sind sämtliche Bus-Fahrten im kompletten Netz von Lie-Mobil inklusive Nachtbus kostenlos.

Programm Oberland-Fest
Donnerstag, 7. Juni: Tag der Sprache (16 bis 22 Uhr)
Freitag, 8. Juni: Tag der Musik (16 bis 1 Uhr)
Samstag, 9. Juni: Liechtenstein-Tag (16 bis 1 Uhr)
Sonntag, 10. Juni: Familien-Tag (10 bis 17 Uhr)

Weitere Medien-Auskünfte

Mathias Ospelt, künstlerischer Leiter Oberland-Fest, Telefon 00423 232 08 67,   
Markus Goop, Eventagentur Skunk AG, Projektleiter Oberland-Fest, Telefon 00423 231 18 28,


Bild/Foto: Arturo Zaccheo
300 Jahre Liechtensteiner
Oberland 2012


Projektleitung
Liechtenstein Marketing

Postfach 139
9490 Vaduz
T +423 239 63 63
F +423 239 63 01



300 Jahre Liechtensteiner
Oberland 2012


Projektleitung
Liechtenstein Marketing

Postfach 139
9490 Vaduz
T +423 239 63 63
F +423 239 63 01